Ambulante Krankenzusatzversicherung

Optimieren Sie Ihren Gesundheitsschutz

Die Ambulante Zusatzversicherung der Allianz übernimmt Kosten für viele Behandlungen, die von der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht oder nur unzureichend bezahlt werden. Dies sind zum Beispiel Vorsorgeuntersuchungen wie Hautkrebs-Screening. Beim Heilpraktiker erstattet die private Zusatzversicherung zum Beispiel Akupunktur oder Globuli. Auch Brillen und Kontaktlinsen sind mitversichert.

Die Leistungen der Ambulanten Zusatzversicherung im Überblick

Darum sollten Sie die Ambulante Zusatzversicherung wählen

  • Heilpraktiker: Die Ambulante Zusatzversicherung der Allianz übernimmt für die Behandlung beim Heilpraktiker Kosten bis zu 80 Prozent bzw. bis maximal 1.000 Euro innerhalb von zwei Versicherungsjahren.
  • Sehhilfen: Die Allianz erstattet die Kosten bis zu 300 Euro für Ihre neue Brille oder Ihre neuen Kontaktlinsen, auch wenn sich Ihre Sehstärke innerhalb der letzten 24 Monate nicht verändert hat.
  • Hörhilfen: Bei Hörhilfen übernimmt die Allianz im Tarif AmbulantBest 80 Prozent der Restkosten nach Vorleistung der GKV, bis zu 500 Euro pro Versicherungsjahr.

Gesundheitsvorsorge und alternative Behandlungen

  • Vorsorgeuntersuchungen: Der Tarif AmbulantBest übernimmt bis zu 80 Prozent der Kosten für Vorsorgeuntersuchungen – auch ohne Vorleistung der gesetzlichen Krankenkasse.
  • Naturheilkundliche Behandlungen: Alternativ oder ergänzend zur Schulmedizin werden gern naturheilkundliche Behandlungen eingesetzt. An diesen Kosten beteiligt sich die Allianz im Tarif AmbulantBest mit bis zu 80 Prozent bzw. maximal 1.000 Euro innerhalb von zwei Versicherungsjahren.

Die Vorteile der ambulanten Krankenzusatzversicherung der Allianz

Das spricht für die Ambulante Zusatzversicherung der Allianz

  • Heilpraktiker und Vorsorge: Die Allianz erstattet Leistungen für alternative Behandlungsmethoden durch Heilpraktiker. Im Tarif AmbulantBest werden auch Vorsorgeuntersuchungen bezahlt, auch wenn sich Ihre Krankenkasse nicht an den Kosten beteiligt.
  • Rechnungseinreichung per App: Reichen Sie Ihre Arztrechnungen ganz bequem und einfach per App ein.
  • Unkompliziert zur neuen Brille: Kosten für Ihre Brille oder Kontaktlinsen werden erstattet, auch wenn sich die Sehschärfe nicht geändert hat oder die Krankenversicherung sich nicht an den Kosten beteiligt.

Für wen ist eine ambulante Krankenzusatzversicherung eine gute Wahl?

Die ambulante Krankenzusatzversicherung ist eine gute Wahl für ...

  • gesetzlich Versicherte, die eine bestmögliche Absicherung ihrer Gesundheit wünschen,
  • Personen, die Naturheilverfahren bzw. alternative Heilmethoden schätzen und sich bei einem Heilpraktiker oder Osteopathen behandeln lassen möchten,
  • Brillen- und Kontaktlinsenträger, da diese Leistungen von der gesetzlichen Krankenversicherung nicht getragen werden.

Kontakt

Häufige Fragen zur ambulanten Krankenzusatzversicherung

Was zahlen die gesetzlichen Krankenkassen für eine Brille?

Brillen werden generell nicht mehr von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst – ausgenommen bei Kindern oder schwerer Sehbehinderung. Der Patient muss sie also aus eigener Tasche bezahlen. Mit der Ambulanten Zusatzversicherung der Allianz erhalten Sie einen Zuschuss für Ihre neue Brille, auch dann, wenn sich Ihre Sehstärke nicht verändert hat: im Tarif AmbulantPlus 150 Euro, bei AmbulantBest 300 Euro innerhalb von 24 Monaten.

Zahlt die Ambulante Zusatzversicherung auch für eine Behandlung beim Osteopathen?

Die Osteopathie lindert bei vielen Menschen Beschwerden, die durch Bewegungsstörungen und Verspannungen entstehen. Sie kann zum Beispiel bei Migräne-Patienten angeraten sein. Die gesetzlichen Krankenkassen bezahlen dafür oft nicht, die Ambulante Zusatzversicherung AmbulantBest der Allianz übernimmt einen Großteil der Kosten. Für den Tarif AmbulantPlus gilt dies ebenfalls, sofern der Osteopath auch Heilpraktiker ist.

Kann ich Dokumente und Rechnungen auch online mit einer App einreichen?

Sie können nahezu alle Dokumente wie etwa Rechnungen, Rezepte oder Kostenvoranschläge per App einreichen. Fotografieren Sie einfach alle Seiten nacheinander ab und senden Sie diese digital an die Allianz. Aufwendige Verschlüsselungsverfahren sorgen für höchste Datensicherheit bei der Übertragung.

Sobald Ihr Leistungsauftrag bei uns eingegangen ist, erhalten Sie eine Bestätigung auf Ihr Smartphone. Wir empfehlen die Originaldokumente so lange aufzubewahren, bis der Vorgang abgeschlossen ist.

Ist eine ambulante Krankenzusatzversicherung steuerlich absetzbar?

Die Beiträge zur Ambulanten Zusatzversicherung können Sie in der Steuererklärung als sogenannte Vorsorgeaufwendung eintragen. Zu den Vorsorgeaufwendungen zählen auch die Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung:

Der steuerlich absetzbare Höchstbetrag für Vorsorgeaufwendungen liegt für sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer bei 1.900 Euro pro Jahr. Wird diese Grenze von 1.900 Euro durch Ihre Beiträge zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung unterschritten, können Sie mit Ihren übrigen Vorsorgeaufwendungen, wie der ambulanten Zusatzversicherung, den fehlenden Betrag bis 1.900 Euro auffüllen. Die Beiträge sind dann soweit steuerlich abzugsfähig.

Wird dagegen der Betrag von 1.900 Euro überschritten, ist ein Abzug der Beiträge der Ambulanten Zusatzversicherung nicht möglich.