Schnelle Starnberger VR Banker bei den Geno-Winterspielen

Katharina Tartsch fährt Tagesbestzeit

Herrsching, 21.01.2014

Ski Genowinterspiele 2014
v.l.n.r.: Katharina Tartsch, Michaela Pischetsrieder, Theresia Willi

Herrrsching. Bodenmais im Bayerischen Wald war der Austragungsort der 44.  Winterspiele der süddeutschen Volks- und Raiffeisenbanken mit insgesamt 1.800 Teilnehmern. Auch 25 Mitarbeiter der VR Bank waren beim Riesenslalom, Snowboard, Biathlon und Eisstockschießen am Start. Katharina Tartsch, Kundenberaterin in der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg fuhr Tagesbestzeit bei den Damen im Riesentorlauf und sicherte sich somit den Gesamtsieg. Die ehemalige Cross-Skiläuferin des DSV fand die engste Linie und holte sich nach 2010 zum zweiten Mal den Titel. Auch die anderen VR Bank Mitarbeiter waren schnell unterwegs. So fuhr Routinier Gerhard Gleißner auf den zweiten Platz bei den Herren Ü61. Der Vorstandsvorsitzende, Peter Geuß präsentierte sich ebenfalls in Topform und sicherte sich den 5. Platz in seiner Altersgruppe beim Biathlon. Vorstandskollege Thomas Vogl wurde knapp dahinter Siebter. Die Eisstockschützenmannschaft der VR Bank erreichte einen beachtlichen 7. Rang unter 27 Teilnehmern. 

In der Mannschaftswertung im Riesenslalom bei den Damen schaffte das Team Katharina Tartsch, Theresa Willi und Micheala Pischetsrieder den Sprung auf das Stockerl und wurde Dritter. Das Männerteam um Andreas Uffelmann, Gerhard Gleißner und Peter Geuß erreichten Platz 7. „Ein beachtliches Ergebnis für uns Flachländer gegen eine große Konkurrenz aus den Genossenschaften des Bayerischen Waldes und des Voralpenlandes.“, so Marketingchef der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg, Johann Oberhofer.