„Eine Schulwoche voller Sport“

TSV Starnberg gewinnt Bronzenen Stern des Sport

„Nicht zu glauben“.  Walter Moser, Vorsitzender des BLSV Kreisverband Starnberg, durfte wie die übrigen Jurymitglieder als einer der ersten erfahren, wer in diesem Jahr die „Sterne des Sports“ im Landkreis Starnberg, Landsberg und Weilheim sind. In der Ausschreibung wurden Sportvereine gesucht, die durch Ihr gesellschaftliches Engagement überzeugen. Im Sitzungssaal der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG trat die Jury zur Beratung zusammen und wählte aus den Bewerbungen die 3 Siegervereine aus.

In einer spannenden Auszählung um den 1. Platz setzte sich diesmal der TSV Starnberg mit seinem Projekt „ Eine Schulwoche voller Sport“ durch. Der TSV Starnberg ermöglichte den Schülerinnen und Schülern der Grundschule Söcking eine abwechslungsreiche, interessante und vor allem sportliche Schulwoche. Die Kinder hatten die Chance die verschiedensten Sportarten auszuprobieren um zu sehen, welche Sportart ihnen, auch in Ihrer Freizeit, Spaß machen könnte. Dieses Engagement wird von der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG mit dem „Großen Stern des Sports“ in Bronze und mit dem damit verbunden Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro belohnt.  Mit dem Projekt „MiniCup“ überzeugt der Gautinger Sportclub e.V. die Jury und sicherte sich somit den 2. Platz und 1.000 Euro. Die Gautinger hatten am Ende genau eine Stimme mehr als der Ammersee-Sportverein Dießen, der mit seinem „Inklusionssportfest“ die Jury ebenfalls begeisterte und sich über den 3. Platz und 500 Euro freuen darf.

 

Ganz im Sinne des Sports findet am 25. Oktober die Preisverleihung des Bronzenen „Stern des Sports“ in der Münchner Allianz Arena statt. Die Landkreissieger erhalten ihre Auszeichnung in der Ehrenloge der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG und dürfen sich anschließend über eine Führung im Stadion und in der FC-Bayern Erlebniswelt genießen.