"Sterne des Sports"

Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

Machen Sie mit bei den "Sternen des Sports". Wir, die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ehren die Sportvereine Deutschlands, die sich gesellschaftlich engagieren.

Der Wettbewerb "Sterne des Sports" im Überblick

Einsatz für den Breitensport

Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine gleich dreimal aus. Ihr Verein kann auf kommunaler, Landes- und sogar auf Bundesebene gewinnen. Mitmachen lohnt sich: Auf lokaler Ebene gibt es bis zu 1.500 Euro für die Vereinskasse und auf den Bundessieger warten 10.000 Euro Geldprämie.

Ihr Verein kann zu den Siegern gehören

Die "Sterne des Sports" werden an Vereine verliehen, die sich in Ihrer Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bewerben Sie sich mit Ihrem besonderen Engagement. Dieses Engagement kann sich zum Beispiel auf folgende Bereiche beziehen:

  • Bildung und Qualifikation,
  • Ehrenamtsförderung,
  • Familien,
  • Gesundheit und Prävention,
  • Gleichstellung,
  • Integration und Inklusion,
  • Kinder und Jugendliche,
  • Klima-, Natur- und Umweltschutz,
  • Leistungsmotivation,
  • Senioren oder
  • Vereinsmanagement.

Doch auch Sportvereine, deren Engagement zu keinem dieser Beispiele passt, können sich bewerben.

Die "Sterne des Sports" in Bronze, in Silber und in Gold

Die "Sterne des Sports" in Bronze

Wir verleihen die "Sterne des Sports" in Bronze an Vereine in unserem Geschäftsgebiet. Der Sportverein mit der besten Bewerbung gewinnt den "Großen Stern des Sports" in Bronze und ist automatisch für die Teilnahme am Wettbewerb auf Landesebene und für die "Sterne des Sports" in Silber qualifiziert. Alle Siegervereine erhalten zudem einen attraktiven Geldpreis.

Die "Sterne des Sports" in Silber

Bei den "Sternen des Sports" in Silber geht es um den Sieg auf Landesebene. Alle Gewinner der "Großen Sterne des Sports" in Bronze stellen sich einer Jury des jeweiligen Landessportbundes und des regionalen Genossenschaftsverbandes. Der bestplatzierte Verein erhält den "Großen Stern des Sports" in Silber sowie eine Geldprämie und konkurriert dann mit den übrigen Landessiegern um die "Sterne des Sports" in Gold.

Die "Sterne des Sports" in Gold

Der "Stern des Sports" in Gold ist die höchste Auszeichnung bei diesem Wettbewerb. Das Engagement des Siegervereins wird in großem Stil geehrt: Seit 2007 zeichneten die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Gewinner abwechselnd aus. Gemeinsam mit Prominenten aus Sport und Gesellschaft überreichten sie die begehrten Preise und hohe Geldgewinne in der DZ BANK direkt am Brandenburger Tor in Berlin.

So bewerben Sie sich

Ausschreibung

Die Volksbanken Raiffeisenbanken schreiben die "Sterne des Sports" gemeinsam mit den Sportverbänden in ihrer Region aus. Gehört Ihr Verein zu unserem Geschäftsgebiet, dann können Sie bei den "Sternen des Sports" dabei sein. Auch wenn Ihr Verein nicht im Geschäftsgebiet einer teilnehmenden Bank liegt, können Sie mitmachen. Der regionale Genossenschaftsverband und das Service-Center "Sterne des Sports" (+49 69 6700 - 625) helfen Ihnen gerne weiter.

Teilnahme und Bewerbung

Teilnehmen können alle Vereine, die sich mit gezieltem Engagement langfristig aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren. Die nächste Bewerbungsrunde startet im Frühjahr 2018.  

Sieger 2017

1. Platz: Ammersee-Sportverein Dießen e.V.

Über den ersten Platz darf sich diesmal der Ammersee-Sportverein Dießen e.V. mit seinem Projekt "Inklusion im Sportbetrieb lebt im neuen Turn- und Bewegungszentrum auf" freuen.

Der ASV Dießen hat es sich zum Ziel gesetzt, ein Bewegungs- und Sportangebot für alle. ob mit oder ohne Behinderung, zu schaffen Durch den Umbau einer Industriehalle zu einem Bewegungszentrum sind sie Ihrem Ziel ein großes Stück näher gekommen. Die individuelle Betreuung der Kinder mit Handicap ist im eigenen Bewegungszentrum nun uneingeschränkt möglich.

Dieses Engagement wird von der VR Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg eG mit dem "Großen Stern des Sports" in Bronze und 2.000,00 Euro Preisgeld belohnt. Die Dießner haben sich dadurch automatisch für das Finale auf bayerischer Landesebene qualifiziert, wo die Sportvereine am 13. November in München um den "Großen Stern des Sports" in Silber und das Ticket zum Bundesfinale der  "Sterne des Sports" in Gold konkurieren.

Herzilchen Glückwunsch

ASV Dießen gewinnt Silbernen Stern in Bayern

Der Ammersee-Sportverein Dießen e.V. hat in Bayern den „großen Stern des Sports in Silber“ für sein herausragendes Engagement im Inklusionssport gewonnen. Mit dem Preis ist eine Spende in Höhe von 2.500 Euro verbunden. Als Landessieger vertritt der Ammersee-Sportverein Dießen e.V. den Freistaat im Bundesfinale der „Sterne des Sports“ am 24. Januar 2018 in Berlin, an dem auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier teilnehmen wird.

Johann Oberhofer (Pressesprecher VR Bank), Profiboxerin Tine Schüssler, GVB-Vorstand Alexander Büchel, Gertraut Bernhard (ASV Dießen), Antonia Schütt (VR Bank), Andreas Bernhard und Isabella Hofer (ASV Dießen), BLSV-Präsidiumsmitglied Kloty Schmöller, Conny und Klaus Schneider (ASV Dießen), Moderator Markus Othmer Bildquelle: „image24.eu / Christian Strohmayr“

2. Platz: TSV Starnberg von 1880 e.V.

Auch in diesem Jahr darf sich der TSV Starnberg von 1880 e.V. über eine Platzierung bei den Sternen des Sports freuen.

Dieses Jahr überzeugt er die Jury mit dem Projekt "Tanzfest für Menschen mit und ohne Behinderung" und sichert sich somit den 2. Platz der mit 1.000,00 Euro dotiert ist.

Bereits zum 13. mal in Folge hat die offene, barrierefreie Tanzgroßveranstaltung mit attraktiven Rahmenprogramm im Jahr  2017 stattgefunden.

3. Platz: Inklusionsreitverein Buntnebel e.V.

Dieses Jahr dürfen sich gleich zwei Vereine über den 3. Platz freuen.

Einer davon ist der Inklusionsreitverein Buntnebel e.V., der mit seiner tiergestützen Begleitung von schwerstkranken Menschen einen sehr wertvolle und annerkennenswerte Arbeit übernimmt.

3. Platz: SV Erpfting

Ein weiterer 3. Platz geht an den SV Erpfting.

Mit seinem Projekt "Ballbina kickt" ermöglicht der SV Erpfting ganz gezielt Mädchen im Alter von 6-14 Jahren in der "Männerdomäne Fußball", Fuß zu fassen.

Häufige Fragen zu den "Sternen des Sports"

Welche Punkte sollte unser Verein bei der Online-Bewerbung beachten?

Alle Vereine haben mit ihren Engagements und Ideen die gleichen Chancen, bei den "Sternen des Sports" zu den Gewinnern zu gehören. Was Sie die Jury dafür über das
Engagement Ihres Vereins wissen lassen sollten, erfahren Sie in der Checkliste für die Online-Bewerbung "Sterne des Sports".

In unserem Verein gibt es mehrere interessante Engagements. Können wir auch mehrere Bewerbungen einreichen?

Selbstverständlich können Sie sich auch mit unterschiedlichen Engagements bewerben.

Kann unser Verein sein Engagement erneut einreichen?

Ja, solange Sie noch keinen "Großen Stern des Sports" in Bronze erhalten haben, können Sie sich mit Ihrem Engagement erneut bewerben.

An wen kann ich mich bei Fragen zur Bewerbung wenden?

Der regionale Genossenschaftsverband und das Service-Center "Sterne des Sports" (+49 69 6700 -625) helfen Ihnen gerne weiter.