"Sterne des Sports"

Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

Machen Sie mit bei den "Sternen des Sports". Wir, die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ehren die Sportvereine Deutschlands, die sich gesellschaftlich engagieren.

Der Wettbewerb "Sterne des Sports" im Überblick

Einsatz für den Breitensport

Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine gleich dreimal aus. Ihr Verein kann auf kommunaler, Landes- und sogar auf Bundesebene gewinnen. Mitmachen lohnt sich: Auf lokaler Ebene gibt es bis zu 1.500 Euro für die Vereinskasse und auf den Bundessieger warten 10.000 Euro Geldprämie.

Ihr Verein kann zu den Siegern gehören

Die "Sterne des Sports" werden an Vereine verliehen, die sich in Ihrer Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bewerben Sie sich mit Ihrem besonderen Engagement. Dieses Engagement kann sich zum Beispiel auf folgende Bereiche beziehen:

  • Bildung und Qualifikation,
  • Ehrenamtsförderung,
  • Familien,
  • Gesundheit und Prävention,
  • Gleichstellung,
  • Integration und Inklusion,
  • Kinder und Jugendliche,
  • Klima-, Natur- und Umweltschutz,
  • Leistungsmotivation,
  • Senioren oder
  • Vereinsmanagement.

Doch auch Sportvereine, deren Engagement zu keinem dieser Beispiele passt, können sich bewerben.

Teilnahme und Bewerbung

Teilnehmen können alle Vereine, die sich mit gezieltem Engagement aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren.  

Die "Sterne des Sports" in Bronze, in Silber und in Gold

Die "Sterne des Sports" in Bronze

Wir verleihen die "Sterne des Sports" in Bronze an Vereine in unserem Geschäftsgebiet. Der Sportverein mit der besten Bewerbung gewinnt den "Großen Stern des Sports" in Bronze und ist automatisch für die Teilnahme am Wettbewerb auf Landesebene und für die "Sterne des Sports" in Silber qualifiziert. Alle Siegervereine erhalten zudem einen attraktiven Geldpreis.

Die "Sterne des Sports" in Silber

Bei den "Sternen des Sports" in Silber geht es um den Sieg auf Landesebene. Alle Gewinner der "Großen Sterne des Sports" in Bronze stellen sich einer Jury des jeweiligen Landessportbundes und des regionalen Genossenschaftsverbandes. Der bestplatzierte Verein erhält den "Großen Stern des Sports" in Silber sowie eine Geldprämie und konkurriert dann mit den übrigen Landessiegern um die "Sterne des Sports" in Gold.

Die "Sterne des Sports" in Gold

Der "Stern des Sports" in Gold ist die höchste Auszeichnung bei diesem Wettbewerb. Das Engagement des Siegervereins wird in großem Stil geehrt: Seit 2007 zeichneten die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Gewinner abwechselnd aus. Gemeinsam mit Prominenten aus Sport und Gesellschaft überreichten sie die begehrten Preise und hohe Geldgewinne in der DZ BANK direkt am Brandenburger Tor in Berlin.

Gewinner der Sterne des Sports 2021

1. Platz TSV Herrsching Abteilung Handball

Der Gewinner der Sterne des Sports 2021 und somit der neue Besitzer des VW Bus T6 ist die Handballabteilung des TSV Herrsching.

Mit ihrem ganzheitlichen Jugendkonzept haben sie die Jury überzeugt und den großen Stern des Sports in Bronze gewonnen. “Wir fühlen uns einer fundierten, nachhaltigen und konzeptionellen Jugendarbeit verpflichtet und bieten unseren Mitglieder eine Vielzahl an unterschiedlichen Aktionen”, so Christina Reich, Handballabteilungsleiterin des TSV Herrsching. Um Kinder frühzeitig für den Sport zu begeistern organisieren die Handballerinnen und Handballer beispielsweise den „Grundschulaktionstag“ oder den „SchulhandballCup“. Auch in den umliegenden Kindergärten wurden „Zwergerl-Handballstunden“ angeboten. Ein besonderes Highlight ist neben den vielen Turnieren, die gemeinsam besucht werden die Jugendfahrt, die natürlich von vielen eigenen, ehrenamtlichen Betreuern begleitet wird. Besonders ist auch das Schiedsrichternachwuchs- und Trainernachwuchsprojekt, da viele Spielerinnen und Spieler der eigenen Jugend zugleich als Schiedsrichter und Trainer tätig sind.

2. Platz SC Wörthsee

Mit dem Projekt „Trimm-Dich-Laufpfad für jedermann/frau“ sicherte sich der SC Wörthsee den 2. Platz und freut sich über ein Preisgeld in Höhe von 2.000,00 Euro. Der SC Wörthsee hat es zu seiner Aufgabe gemacht hat, den Familien, Vereinsmitgliedern und den Bewohnern der Gemeinde durch die schwierige Phase der Corona-Pandemie zu helfen. Allen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sollte durch die Errichtung eines Trimm-Dich-Laufpfades eine sportliche Freizeitbeschäftigung geboten werden.

3. TV Planegg-Krailling

Auf dem 3. Platz landete der TV Planegg-Krailling, der mit seinem Projekt „Virtuelles Herbstferienprogramm“ überzeugte. Mit insgesamt 1.000,00 Euro wird dieses großartige Engagement belohnt.

4. Platz DJK Penzberg und Vfl Kaufering

Ganz knapp am Treppchen vorbei geschrammt sind die DJK Penzberg mit Ihrem Projekt „eSportsTurnier“ und der Vfl Kaufering mit seinem Projekt „Tänzerische Früherziehung“. Die beiden 4. Platzierten dürfen sich jeweils über 500,00 Euro freuen.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken (Stand: Januar 2021)

Publikumspreis 2021

In Kooperation mit der ARD wurde außerdem der Publikumspreis "Sterne des Sports" vergeben. Aus einer Vorauswahl aus allen Landessiegern wählte die Bundesjury drei Kandidaten oder Kandidatengruppen aus, die sich dem Zuschauer-Voting stellen durften. Die Zuschauer entschieden über die Reihenfolge der Plätze 1 bis 3.

Kontakt

Häufige Fragen zu den "Sternen des Sports"

In unserem Verein gibt es mehrere interessante Engagements. Können wir auch mehrere Bewerbungen einreichen?

Selbstverständlich können Sie sich auch mit unterschiedlichen Engagements bewerben.

Kann unser Verein sein Engagement erneut einreichen?

Ja, solange Sie noch keinen "Großen Stern des Sports" in Bronze erhalten haben, können Sie sich mit Ihrem Engagement erneut bewerben.

An wen kann ich mich bei Fragen zur Bewerbung wenden?

Der regionale Genossenschaftsverband und das Service-Center "Sterne des Sports" (+49 696700-625) helfen Ihnen gerne weiter.